Wie bereits mehrmals berichtet und in der Bürgerversammlung präsentiert ist beabsichtigt in Schüttdorf eine S-Bahn Haltestelle zu errichten.

In den letzten Wochen gab es mehrere Verhandlungsrunden mit Vertretern der ÖBB und des Landes Salzburg.

Ziel ist  einerseits die Errichtung einer Haltestelle in Schüttdorf, andererseits die Verbesserung des Zugangebotes durch  eine Taktverdichtung im Rahmen der geplanten S-Bahn Pinzgau.

Einvernehmlich haben sich die Vertragspartner auf die sogenannte „Variante Süd“ geeinigt. Hierbei kann die bereits bestehende Fuß-und Radwegunterführung  zwischen der Porsche Allee und dem Schüttbachweg genutzt werden  und wird zusätzlich noch verbreitert um auch den Radweg in diesem Bereich  sicherer zu machen.

Seitens der Stadtgemeinde Zell am See gibt es ein klares Bekenntnis zur Errichtung dieser längst überfälligen Haltestelle und wird sich die Stadt auch an den Errichtungskosten beteiligen. Die ÖBB haben zugesagt 80% der Errichtungskosten der Haltstelle zu tragen.

Als nächsten Schritt nehmen die ÖBB Verhandlungen mit den betroffenen Grundeigentümern auf und gehen in die Detailplanung.

Sobald diese Pläne vorliegen, wird  umgehend eine Bürgerinformation erfolgen.